Letzte Runde der zweiten Mannschaft in der Kreisliga

Letzte Runde der zweiten Mannschaft in der Kreisliga

Zum Saisonabschluss der Kreisliga Emsland spielte unsere 2. Mannschaft gegen Spelle 2, die bisher alle Mannschaftsspiele gewonnen hatten. Als wir schon 3:0 in Rückstand lagen, drohte auch mir (Reinhard) eine Niederlage. In einem spannenden Endspiel mit hatte mein Gagner einen Springer gegen zwei Freibauern. Im Endspiel ergab sich nach 43….Kd3 von mir folgende Diagrammstellung:

Kann mein Gegner mit den weißen Steinen am Zug gewinnen, ist es remis oder sogar verloren? Lösung siehe ganz unten.

Weiß zog 44.Kf3 und wir drehen das Brett. Ich zog 44…a4?, was jedoch ein Fehler ist. Wie sollte Schwarz spielen? Lösung unten.

Nach 44…a4 kann Weiß wiederum Sc1 spielen und die Partie ist theoretisch ausgeglichen. Mein Gegner spielte zum Glück 45.g5??, was allerdings überhaupt nicht funktioniert und ich konnte nach 45…fxg5 die Partie gewinnen.

Das Mannschaftsergebnis lautete abschließend 4:2 für Spelle, da auch Timon an Brett 5 sein Spiel gewinnen konnte.

Wir gratulieren Spelle 2 zur Meisterschaft in der Kreisliga. Unsere Mannschaft erreichte mit Nordhorn Cervisia zusammen mannschafts- und brettpunktgleich einen hervorragenden 2. Platz.

Lösung 1:

Wichtig ist es hier zu verstehen, dass Weiß sich einen eigenen Freibauern bilden sollte. Weiß zog hier Kf3? um den Springer zu decken, das blockiert jedoch den f-Bauern, den man zur Bildung eines Freibauern braucht. Korrekt ist hingegen Sc1+!

Lösung 2:

Gewinnen kann man nun mit b5! Dadurch, dass Weiß den f-Bauern mit dem König verstellt hat ist Weiß einen Zug langsamer und schwarz wandelt nun zuerst die Dame um. Das Damenendspiel dann zu gewinnen ist möglich, aber auch schnell Remis wenn man nicht aufpasst: